tech n9ne - keep on keepin' on

3.November 2007

er ist eine ausnahme, davon gibt es nicht viele.
er macht hip-hop, den ich mir tatsächlich anhöre.

das sind sachen, die mir spontan zu tech n9ne einfallen. beide stimmen, denn wenn man sich seine musik genau anhört, merkt man, dass er nicht nur ein wenig durchgeknallt und schnell ist, sondern tatsächlich schafft zu beweisen, dass hip-hop auch musik ist. und das wurde in den letzten jahren immer wieder widerlegt. irgendwann habe ich auch aufgehört, hip-hop zu hören, weil die neueren tracks und mc's nur noch schrott waren, aber tech n9ne bringt immer noch qualität. und er erinnert mich an meine jugend, vor allem sein track keep on keepin' on.

dieser ist eher ruhig gehalten, mit einem zurückhaltenden, melodischen beat [ich kann keine unmelodischen beats hören, auch wenn der mc gut ist] und hat eine einprägsame, melodische hook, die sich einem über jahre einprägt. ich war 13, als ich zum letzten mal tech n9ne gehört habe, ich konnte diesen chorus seitdem auswendig. irgendwas hat dieser track an sich, etwas, was den hörer fesselt und in seinen bann zieht.

zudem rappt 'tecca nina', wie er sich ab und an nennt, harmonisch zu dem beat, wodurch er sich ebenfalls vom rest der masse abhebt, deren zugehörige meistens keinen flow haben.

ich bin kein regelmässiger hip-hop hörer, ich habe auch einen sehr ausgewählten geschmack, was hip-hop angeht, aber tech n9ne ist eines 'reinhörens wirklich wert. bei youtube gibt es 'ausgewähle hörbeispiele' *^.^

-K

devildriver - before the hangman's noose

14.August 2007

devildriver - the fury of our makers handursprünglich deathride genannt, machen devildriver mit bradley 'dez' fafara am mikrophon alles nieder, was sich ihnen in die wege stellt. während man die musik keinem genre richtig zuordnen kann ['death metal' würde imho am ehesten passen], kümmert das die kalifornier wenig. sicher, so einfallsreich sind sie vom musikalischen her nicht [trotzdem immer noch besser als z.b. lamb of god], aber darum geht es ja gar nicht. was diese band vorzüglich und zu meiner vollsten zufriedenheit 'rüberbringen kann, ist reine aggression. daher ist jedesmal, nachdem ich diesen track gehört habe, mein geist vollkommen ruhig und gechillt. geht nicht anders. alle gedanken, die mit wut und zerstörung zu tun hatten, wurden nämlich beim zur-musik-gegen-die-wand-moshen genügend verarbeitet.

zur aggressionsbewältigung sehr zu empfehlen :D

it's a good day to fuckin' die
a good day... a fucking good day

truth be told, the water looks cold
and the trees fly by as we drive
the sun goes down
sometimes i wanna stay
sometimes i wanna leave
sometimes i gotta ride
riding this rail i know what i'm on
but not now what i'm in for
this train to nowhere seems to never end
as far as i can tell... hell

before all hell breaks loose
before the hangman's noose
and as the sun goes down
i'll say
it's a good day to die, a good day to die

no more stops, time to punch your ticket
this time this ride is one way
i can see a shadow of a man
and man it's coming my way
riding this rail, i know what i'm on
but not now what i'm in for
this train to nowhere seems to never end
as far as i can tell... hell

before all hell breaks loose
before the hangman's noose
and as the sun goes down
i'll say
it's a good day to die, a good day to die

-K

nocte obducta - 4% zugehörigkeitsgefühl zur black metal-szene

8.August 2007

es ist so schwer, einen ersten post zu schreiben... an sich ist der prozess einfach und verständlich, aber die last des würdigen anfangs und welches lied man für die nähere beschreibung auswählt, ist doch schon spürbar ;)

nundenn, ich werde somit diesen hübschen musikblog neu aufleben lassen und über ein lied einer band schreiben, die es leider nicht mehr in ihrer ursprünglichen form gibt - nocte obducta. genauer, vorbei von ihrem 2003er album stille (das nagende schweigen). dieses lied enhält nicht nur die hochwertige lyrische qualität, die man von nocte obducta gewohnt war, es ist zudem noch mein lieblingslied dieser band und enthält die beiden wundervollsten zeilen des gesamten albums. but let's put first things first.

nocte obducta wurden 1995 in mainz gegründet. sie veröffentlichten 1998 das demotape "doch lächeln die blutleeren lippen/ begräbnisvermählung" und wurden daraufhin von gsm unter vertrag genommen. während sie auf ihren ersten veröffentlichungen hauptsächlich black metal spielten, nahmen auf den späteren platten avantgardistische und progressive, wie auch death metal-einflüsse immer mehr zu. schliesslich trennten sie sich 2006, weil ihre musikalische entwicklung bei fans auf wenig gegenliebe stiess.

vorbei startet relativ ruhig und unmetallisch, um erst etwas später die wahre natur preiszugeben. ein grossartiger melodieteil folgt, ehe torsten mit dem text loslegt:

wo im wald an starken bäumen schaukeln schwangen, kinder lachten/
baumeln zeugen der verzweiflung, rauhe stricke, kalte leichen/
wo ich manches mal im park das leben liebte, trieben träge/
die kadaver toter enten auf den stinkend seichten teichen/

wo sind die schätze, die wir fanden?/
wo sind die stunden, die verschwanden?/ [...]

es ist immer wieder verblüffend, festzustellen, mit welcher inbrunst der unhold diese zeilen vorträgt. obwohl der text von manchen als "typisch black metal" abgestempelt wird, hat er doch eine bei deutschen [und auch ausländischen] bands nicht oft vorhandene lyrische tiefe. nicht zuletzt ist das auch der grund meiner nocte obducta - lobpreisung.

nach härteren riffs folgen ruhige passagen, denen durch den bass etwas dahindümpelndes verliehen wird, ehe die ruhe durch den einsetzenden höhepunkt des ganzen liedes unterbrochen wird, die von mir schon beschriebenen beiden zeilen

halb erfror'ne fremde haben letzte nacht im kargen park/
den statuen die kleider grob und ungeschickt vom leib geschlagen/ [...]

die nachfolgenden zwei strophen unterscheiden sich in ihrer struktur vom rest des textes und bilden einen gelungenen abschluss des zu überbringenden gedankens. das fast acht minuten lange lied endet mit einem atmosphärischen keyboard-solo, wobei der rest der instrumente langsam ausklingt... geniale musik.

umso trauriger, dass diese exzeptionelle band aufgehört hat. es gibt aber ein nachfolgeprojekt namens "dinner auf uranos".

link: www.nocte-obducta.de

-K

Sonata Arctica kommt gut mit "Paid in Full"

8.Mai 2007

Schon seit Ende September auf YouTube mit Musikvideo zu sehen/hören, auch als Maxi zu bekommen (die Single hat übrigens vor kurzem Platz 1 der finnischen Charts erobert, soviel dazu) und bisher mit einem großen Versprechen zurückgelassen - Paid in Full lässt auf ein weiteres, mächtiges Album mit einem genialen Sound hoffen. Und da hat Sonata Arctica bisher keinerlei Schwächen gezeigt, haben sich die Finnen von Album zu Album mit ihrem Stil immter weiter von anderen Bands - ehemals mögliche Vorbilder - abgesetzt.

Wer die Maxi noch nicht hat, kann sich bei YouTube einen ersten Eindruck abholen - und dann in den nächsten Musikladen Online-Shop rennen. Es lohnt sich.

Wenn man überlegt... am 25. Mai kommt schon das neue Album "Unia". Da ist nicht mehr viel Zeit hin. Freuet euch, Sonata Arctica kommt bald auch zu euch ;)

Sonata Arctica official site
Sonata Arctica @ wikipedia DE

Lovesongs (I)

23.Dezember 2006

Liebeslieder. Sie gibt es zuhauf und in allen möglichen Varianten. Und irgendwie sind sie zu 'ner ganz besonderen Spezialität meinerseits geworden. Ich mag gute Liebeslieder. Hauptsache nicht zu aufgesetzt, nicht zuviel Geschwafel, eine schöne Melodie und natürlich auch immer ein wenig traurig, denn ohne Trauer und Schmerz ist Liebe keine Liebe.

» Mehr von Lovesongs (I) lesen...

Immer wieder Sonntags kommen sie

3.Dezember 2006

Inzucht, Inzucht, Inzucht!!!! Woah!!!! Und langweilig, war schon!!
Hey, Blogger dürfen das! Und was gut ist, gehört hier rein, also. Ruhe da hinten...

BAS, MC Winkel und Nilzenburger sind wieder zurück, mit ihrem nächsten Video: Immer wieder Sonntags.

Informationen zu diesem geilen Shit Lied:
Produziert von: Büro am Strand
Lyrics: BAS, MC Winkel, Nilzenburger
Video: BAS, MC Winkel, Nilzenburger
Regie: Giza
Videoschnitt: MC Winkel

Und auch dieses Mal hat der Sound etwas, was einem wirklich Spaß beim zuhören bereitet. Sehr nett, die Herren dürfen weitermachen, aber auf alle Fälle. Und wir holen uns die Single - sobald sie kommt - und hören solange hier oder sonstwo vorbei: Denn immer wieder Sonntags... Meine Damen und Herren... die Blog Hopper!

» Mehr von Immer wieder Sonntags kommen sie lesen...

Musikdeutschland, was machst du?

2.November 2006

Ich sage gleich das ich nichts gegen hip hop habe.
Ich verurteile diese Musikrichtung auch nicht.

Aber zum Thema,
Als ich heute die MTV/TRL charts geschaut habe viel mir positiv auf das Billy Talent mit "Red Flag" weit oben waren, wieso? Der Song hat eine Message, der Song hat Sinn und er trägt Symbolik mit dem Video. Freudig über diese Entwicklung (auch wenn die meisten warscheinlich nicht auf den Text achten ist es selbst dann noch ein hammer Song, ich sag ja nur ;) ) schaute ich mir mal den PLatz 1 Bushido - Sonnenbank Flavour an.
Um mal Vorurteile aus dem Weg zu räumen ich glaube an deutschen Rap, ich höre oft genug gute Lieder die wirklich gut sind und in den Charts landen sollten. Nach dem Video war mir nur eins nicht klar "Was habe ich gerade gehört:??:? Ich versteh nicht wie so ein Lied auf Platz 1 kommen kann eine, meiner Meinung nach, oft sinnlose Aneinanderreiung von Wörtern

Sonnenbank Flavour, letztes Jahr angezeigt
tun es, Goldrapper, Blaues Licht, Rambo 3
Cordon Sport Massenmord,
Schutzgeld Paytime, Tempelhof Schöneberg
Amstaff Gayline, Get The Clip, Viva Plus
TRL MTV, Berlin Neukölln, Aruchaca Families
Sonny Black Prototyp, Nemesis Taliban
Araber Terrorist, Anführer Dschingis Khan
Aggro West Exfame, Nightlife Knastmusik
Bordstein Skyline, Faustschlag Aspirin
Carlo Cokxxx Nutten yeah, Kreuzberg Studio
Universal, GuterJunge, Du bist ein Hurensohn

um nur einen kleinen auschnitt zu geben
erst im Refrain schlägt das Lied um. Ist es in Deutschland jetzt so einfach einen Hit zu landen, da taucht die Frage auf wo das Niveau geblieben ist.

Musikdeutschland

Audi
Bitches
Ketten
Gold
Zähne
Style.... etc

bin ich dein nächster Chartbreaker?

Unheilig - Rache

31.Oktober 2006

Interpret: Unheilig
Album: Das 2. Gebot
Titel: Rache
Jahr: 2003

Nur mit MusikEin Lied erzählt von Rache und dem inneren Frieden, der direkt mit der Genugtuung kommen mag. Es ist ein sehr ruhiges Lied, wie man es von Unheilig immer wieder zu hören bekommt, aber trotzdem mit einem sehr kraftvollen Ausdruck. Nicht nur musikalisch an manchen Stellen sehr prägend, besonders der Text geht unter die Haut. Eine sehr traurige Untermalung durch die Melodie im Hintergrund, stark umgesetzt. Auch bei diesem Lied gilt, der Gesang außerhalb des Refrains ist natürlich nicht jedem sein Bier - mit das Markenzeichen vom Grafen - aber wenn einem dies zusagt, dann kommt einem dieses Lied wunderschön perfekt vor. Und der Refrain nimmt einen ungehindert in die Gedankenwelt mit und bleibt... tief verankert.
Gehört mit zu den besten Liedern des Albums "Das 2. Gebot", welches für sich ein sehr gutes darstellt, aber meiner Meinung nach nicht das beste von Unheilig :)

Jeder wird mein tun verstehen und dann doch als Unrecht sehen.

» Mehr von Unheilig - Rache lesen...

Die Retter der Nation sind da

28.Oktober 2006

Büro am Strand feat. MC Winkel und Nilzenburger mit einem "brandneuen" Video. Also im Grunde, wenn man es sich so anhört, sehr nett. Also ganz ehrlich, hat schon etwas in sich, für meinen Geschmack ein mehr oder weniger positives Erlebnis :D Hat jemand ganz nett umschrieben mit "phatt". Ja, kommt hin. Kann man stehen lassen. Und später gibts das Dingen dann auch zum herunterholen downloaden...

Informationen zum Lied:
Produziert von: Büro am Strand
Lyrics: BAS, MC Winkel, Nilzenburger
Video: BAS, MC Winkel, Nilzenburger, Giza
Videoschnitt: MC Winkel, Gürtel von Büro am Strand

Meine Damen und Herren, wir schalten jetzt leif live zu den Rettern der Nation! Also:

“Lehnt Euch zurück, genießt die Show und dieses Werk, checkt den Flow von MC Winkel, BAS und Bokelberg”

» Mehr von Die Retter der Nation sind da lesen...

L´Âme Immortelle - Dein Herz

26.Oktober 2006

Interpret: L´Âme Immortelle
Album: Auf deinen Schwingen
Titel: Dein Herz
Jahr: 2006

Nur mit MusikIch will gar nicht viel darüber verlieren. Denn es ist zu schön, um es in Worte zu fassen. Ein eingängiges Lied, sehr stark in der Umsetzung und doch auch mit ruhigen und einfühlsamen Klängen. Immer wieder schön, solch ausdrucksvollen Lieder zu hören, die einem nicht so schnell aus dem Kopf gehen. Kaufen, anhören, mitsingen... was auch immer, reinhören muss man einfach :)

Ab damit in den Dauerloop. Muss sein. Wunderschöner Text, geniale Musik und die Stimme von Sonja Kraushofer...

» Mehr von L´Âme Immortelle - Dein Herz lesen...

Rihanna - A Girl Like Me

2.September 2006

Interpret: Rihanna
Album: A Girl Like Me
Titel: Unfaithful, Final Goodbye, Break It Off (feat. Sean Paul)
Jahr: 2006

Alben CoverEs ist wirklich lange her, sehr lange her, dass mir ein komplettes Album so sehr zusagte. Dieses Mädchen hat einfach eine Stimme für alles. Dazu zeugt der Sampler echt für Abwechslung, mal gefühlvoll und dann wieder Songs die auf jeder Party bestimmt gut ankommen.

Nun, heut' möcht ich euch dann meine "Beziehung" zum Album erläutern und dafür habe ich mir auch mal drei Songs heraus gepickt. Aber vorher einige Angaben zur süßen und niedlichen Rihanna.

Rihanna wurde am 20. Februar 1988 auf Barbados geboren. Ihr bürgerlicher Name ist Robyn Rihanna Fenty. Zu ihrer Musikrichtung brauch man nicht viel zu sagen: R&B mit Einflüssen von Dancehall, Pop und Soca.

Die Karriere der jungen 17-jährigen begann schon im zarten Alter von 15 Jahren, als einer ihrer besten Freundinnen sie mit dem Produzenten Evan Rogers während seines Urlaubs in Barbados bekannt machte. Anschließend nahmen die beiden zusammen mit Carl Sturken Lieder auf. Daraufhin kontaktierte Rogers Jay-Z, CEO von Def Jam Recordings und es kam innerhalb von 12 Stunden zum Vorsingen und somit auch zur Vertragsunterschrift.

» Mehr von Rihanna - A Girl Like Me lesen...

Megaherz - Augenblick

1.September 2006

Interpret: Megaherz
Album: Megaherz 5
Titel: Augenblick
Jahr: 2004

Nur mit MusikNormalerweise rocken Megaherz die Gitarren hart (sorry, ich konnt's mir nicht verkneifen). So werden sie normalerweise auch gerne der Neuen Deutschen Härte zugerechnet - eine Richtung, die unter anderem von Oomph und Rammstein geprägt wurde. Aber, als ob es ein Gesetz dazu geben würde, haben auch Megaherz die ein oder andere Ballade in peto. Und Augenblick gehört dazu. Und wie viele Balladen anderer Bands der härteren Musikrichtungen auch, gehört sie zu den harmonischsten und schönsten, die es gibt.

Der Text ist, hat man ihn verfolgt, eine wahre Inspiration zum Nachdenken über viele Dinge, die man eigentlich als selbstverständlich ansieht. Hier bleibt jedem viel Raum, sich selbst seinen Teil dazu zu denken. Die Atmosphäre wird durch die Musik nur noch mehr unterstützt - alles aufgebaut, dem Zuhörer einen Gedanken mehr über die Welt zu schenken. Sehr toll auf jeden Fall - und die Stimme von Matthias Elsholz ("Jablonski") tut ihr übriges, damit alles funktioniert, wie es soll... Wunderschön.

» Mehr von Megaherz - Augenblick lesen...

Ohrwurm!

30.August 2006

Yar har digedidi
Do what you want cause a pirate is free!
You are a pirate

Yar har digedidi, being a pirate is allright to be do what you want cause a pirate is free you are a pirate :D

Falls sich jemand fragt auf was das LOL, LIMEWIRE abziehlt, den einzigen Zusammenhang den ich da sehe is der, der Musikpiraterie
für die die es nicht wissen Limewire ist ein download Programm

PJ Harvey

22.August 2006

Auch wenn sie hierzulande wohl noch nicht ganz so populär (aber doch schon ein wenig) ist, Sängerin Polly Jean Harvey ist schon seit Anfang der 90er aktiv und hat eigentlich schon weltweit Ruhm & Lobeshymnen geerntet. Als was genau man ihre Musik bezeichnen kann, überlass ich wie immer den Genre-Spezialisten da draussen, für mich bleibts ne recht wirksame Mischung aus wunderschönen Melodien und rauhen Rock. Von mir aus Alt. Rock. Neulich, in einem unscheinbaren Amsterdamer Café, wurde ich doch glatt darauf aufmerksam gemacht, dass die Yeah! Yeah! Yeahs! PJ Harvey nicht ganz unähnlich sind. Weitere Ähnlichkeiten zu Musikgruppen wie Pearl Jam oder Radiohead (Im Jahr 2000 nahm Polly doch auch glatt ein Duett mit Thom Yorke auf) lassen sich auch entdecken. Pollys Texte kommen nicht unbedingt immer auf den Punkt, sondern lassen sich auf eine Vielzahl von Varianten interpretieren. Müsste man grob ein Oberthema für ihre Texte abstecken, so sind es wohl Schlagwörter wie Lebenshunger, Verzweiflung, Sex, Liebe & Begierde, die dafür am Besten geeignet wären. Ausnahmen bestätigen die Regel.

» Mehr von PJ Harvey lesen...

Edguy - Another Time

22.August 2006

Interpret: Edguy
Album: Theater of Salvation
Titel: Another Time
Jahr: 1999

Nur mit MusikWerd gar nicht viel dazu schreiben. Es ist eine wunderschöne Balade einer Metal-Band und von daher einfach nur zu empfehlen. Wunderprächtige Atmosphäre, überwältigend und so... Anhören. So als Einstimmung auf einen Eintrag von mir, der in den nächsten Tagen kommen wird. Mehr in den nächsten Tagen.

» Mehr von Edguy - Another Time lesen...

.. ältere